29.04.2003
Oelsnitz/ V. bekommt Ortsumgehung
(DTPA/MT) OELSNITZ: Heute wurde mit dem Neubau der Ortsumgehung Oelsnitz/Vogtland im Zuge der Bundesstraße B 92 begonnen.
Die Bundesstraße B 92 ist eine wichtige überregionale Verbindung von Plauen sowie der A 72 in das obere Vogtland bis zur Tschechischen Republik (Grenzübergang Schönberg- Vojtanov). Derzeit verläuft die B 92 unmittelbar durch das Stadtzentrum von Oelsnitz, womit erhebliche Lärm- und Schadstoffbelastungen sowie erhöhte Trennwirkungen im Stadtkernbereich einhergehen. Das stetig steigende Verkehrsaufkommen, insbesondere der hohe Durchgangs- und Schwerverkehranteil, beeinträchtigt die Lebensqualität in der Innenstadt.
Der Neubau der Ortsumgehung Oelsnitz umfasst eine Gesamtlänge von 4,8 km. Die Breite der Fahrbahn wird einschließlich Randstreifen 8 m betragen und teilweise durch Zusatzfahrstreifen erweitert.
Die Gesamtkosten für das Vorhaben werden ca. 26,6 Mio. EUR betragen. Die Bundesrepublik Deutschland trägt hiervon 24,5 Mio. EUR. Der Freistaat Sachsen ist mit 1,0 Mio. EUR und die Stadt Oelsnitz mit 1,1 Mio. EUR beteiligt.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!