25.04.2003
Europawoche 2003
(DTPA/MT) DRESDEN: Die 9. Europawoche findet in diesem Jahr vom 3. bis 11. Mai statt. Zwischen Görlitz und Plauen stehen wiederum rund 100 Veranstaltungen auf dem Programm, die vor allem von Institutionen, Vereinen und Verbänden, Hoch- und Fachschulen, Schulen, freien Bildungsträgern und auch den Kommunen vorbereitet wurden. Einer der Höhepunkte ist eine Podiumsdiskussion mit Sachsens Ministerpräsident Georg Milbradt und Bundesaußenminister a.D., Dr. Hans Dietrich Genscher, am 7. Mai, 19.30 Uhr im Görlitzer Stadttheater. Sie werden mit den Bürgern über die Herausforderungen diskutieren, denen sich Sachsen und Deutschland in dem neuen Europa zu stellen haben.
Die diesjährige Europawoche steht vor allem im Zeichen der letzten und entscheidenden Phase der bevorstehenden Erweiterung der Europäischen Union und den sich daraus für Sachsen ergebenden Herausforderungen. Dabei werden insbesondere die im Juni anstehenden Referenden über den Beitritt zur EU in unseren Nachbarländern mit großem Interesse erwartet. Anliegen vieler Gesprächsrunden, Workshops, Podiumsdiskussionen und Seminare ist es deshalb, insbesondere den Beitritt Polens und Tschechiens in die EU vor allem als große Chance für Sachsen zu begreifen. Dies ist im engen Zusammenhang mit der Diskussion um einen Europäischen Verfassungsvertrag zu sehen, dessen Entwurf der Europäische Konvent im Sommer vorlegen wird.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!