21.11.2000
Tschechische Regierung verliert Mehrheit im Senat
(DTPA/DH) PRAG: Die regierenden Sozialdemokraten (CSSD) und die stärkste Oppositionspartei des Landes, die Demokratische Bürgerpartei (ODS), haben bei den Senatswahlen die Mehrheit in der zweiten Parlamentskammer verloren. Nach Auszählung eines Großteils der Stimmen zeichnet sich ab, dass die oppositionelle Viererkoalition (4K) als klarer Sieger aus dem Wahlgang hervorgeht.
Die Existenz des tschechischen Senats ist aufgrund seiner geringen Befugnisse sehr umstritten. Die Wahlbeteiligung lag lediglich zwischen 15 bis 20 Prozent.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!