27.03.2003
Tschechisches Abwasser wird in Sachsen geklärt
(DTPA/MT) SCHWARZENBERG: Das tschechische Potucky wird abwassertechnisch an das Abwassernetz des Zweckverbandes Wasserwerke Westerzgebirge (ZWW) angebunden. Das wurde am 26. März von Bürgermeister Pavel Husarik und ZWW- Geschäftsführer Dr. Frank Kippig in Schwarzenberg besiegelt (Bild). Damit wird nach fast einjährigen Verhandlungen erstmals in Sachsen ein tschechischer Ort sein Abwasser in eine deutsche Kläranlage einleiten.
Der Übergabeschacht mit Messeinrichtung soll sich laut Projekt genau auf der Grenze befinden. Von dort wird das Abwasser zunächst in das Netz des ZWW und nach zirka 500 Meter in die Zentralkläranlage Johanngeorgenstadt eingeleitet.
Am 1. Juli 2003 soll der Probebetrieb beginnen.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!