25.03.2003
Gillo: Bundesverkehrswegeplan nachbessern
(DTPA/MT) DRESDEN/ BERLIN: Sachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Dr. Martin Gillo fordert den Referentenentwurf des Bundes zum Bundesverkehrswegeplan nachzubessern: "Nicht genügend berücksichtigt ist die bevorstehende EU-Osterweiterung." So sei zum Beispiel die von Sachsen angemeldete wichtige Verbindung zwischen Zwickau und Karlsbad (B 93 neu) nicht enthalten und die A 16, von Leipzig in Richtung Osten, nur im weiteren Bedarf. "Hier zeigt der Bund leider nicht genügend Engagement." Auch beim Ausbau der Infrastruktur habe Sachsen erst die halbe Wegstrecke hinter sich. "Darum werden wir uns für Nachbesserungen in den Bereichen stark machen, wo bereits fortgeschrittene Planungen bestehen oder ein hohes Nutzen-Kosten-Verhältnis vorliegt", so Minister Gillo.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!