19.03.2003
Verbindungsstrecke für Radrouten
(DTPA/MT) CHEMNITZ: Die Radrouten "Quer durchs Vogtland" und "Euregio Egrensis" werden durch einen neuen Ausbauabschnitt miteinander verknüpft. Der Ausbau des Radwegeabschnittes "Ruppelte Teiche" im Reichenbacher Ortsteil Friesen wird im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" durch das Regierungspräsidium Chemnitz gefördert. Ein entsprechender Bescheid liegt der Kommune bereits vor. Der Stadt Reichenbach als Maßnahmeträger werden hierfür 74.970 Euro bewilligt, das entspricht bei einem Gesamtinvestitionsvolumen von 88.200 Euro einem Fördersatz von 85 Prozent.
Durch den im laufenden Jahr zu realisierenden 560 m langen Ausbauabschnitt werden zwei in der Radverkehrskonzeption des Freistaates Sachsen hochprioritäre Radrouten, nämlich die Routen "Quer durchs Vogtland" und "Euregio Egrensis" mit einander verbunden. Über den städtischen Radrundweg in Oberreichenbach und über die Querverbindung Cunsdorf in Richtung Kahmer im Landkreis Greiz wird mit dem geförderten Teilstück diese Verbindung hergestellt.
Die Stadt Reichenbach plant für die Zukunft eine Weiterführung dieser Radwegverbindung in Richtung Göltzschtalbrücke (Bild) und erweitert damit die Möglichkeiten der touristischen Nutzung in der Region.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!