15.03.2003
Buchpremiere im Hotel "Savoy"
(DTPA/FM) BERLIN: Am Sonntag (16. März) stellt Lenka Reinerová im Berliner Hotel Savoy ihr Buch "Alle Farben der Sonne und der Nacht" vor. Die Handlung des Buches geht zurück ins Jahr 1952 und erzählt von den Erlebnissen nach der Verhaftung Reinerovás.

Sie wird am frühen Abend eines schönen Tages verhaftet. Man sagt ihr nicht, warum. Auf all ihre Fragen heißt es: "Das wissen Sie am besten." Lenka Reinerová weiß es nicht. Nach allem, was sie erlebt hatte in den zurück liegenden Jahren - Verhaftung, Internierung, Exil -, glaubte sie nun endlich in ihrer Heimat mithelfen zu können, die verheißungsvolle Idee einer sozial gerechten Gesellschaft zu verwirklichen. Aber es ist der Frühling 1952 in Prag. Man hat sie vor kurzem aus dem Rundfunk entlassen. Jetzt ist sie nur noch Häftling Nr. 2814 und sitzt Verhörern gegenüber, deren inquisitorische Fragen und Anschuldigungen sie nicht begreift: Hochverrat, Zionismus, Spionage für den Klassenfeind.

Lenka Reinerová schlägt in diesem eindrucksvollen Bericht eines der schlimmsten Kapitel ihres Lebens auf, eines, dessen Düsternis sie nur durch die seltenen warmen, hellen Momente, die es trotz allem gab, überleben konnte.
Die Buchpremiere ist eine gemeinsame Veranstaltung von Hotel Savoy, Tschechischer Botschaft, Tschechischem Zentrum und dem Aufbau-Verlag. Der Eintritt kostet 7,50 Euro. Beginn ist 17 Uhr.

Infos und Anmeldung unter: 0 30 / 31 10 34 19 oder sales@hotel-savoy.com

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!