03.03.2003
Förderschulen vereinbaren Zusammenarbeit
(DTPA/MT) ANNABERG- BUCHHOLZ: Die Förderschulen für Geistigbehinderte Annaberg und Chomutov wollen enger zusammenarbeiten. Am 28. Februar wurde in Annaberg- Buchholz von beiden Schulen eine Rahmenvereinbarung unterschrieben, die die Zusammenarbeit der Schulen regeln soll.
Hauptschwerpunkte der Zusammenarbeit sind laut Rahmenvereinbarung der Austausch von Informationen und Erfahrungen auf dem Gebiet der Unterrichtung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Behinderung, der Informationsaustausch hinsichtlich Ganztagsbeschulung und Kooperation mit Vereinen und freien Trägern der Jugendhilfe sowie die Durchführung gemeinsamen Schülerwettbewerben sowie Umsetzung von Bewegungen tschechischer und deutscher Schüler z.B. bei gemeinsamen Schulausflügen oder in Schullandheimen.
Zur Zeit ist im Annaberger Schulgebäude eine gemeinsame Ausstellung zu sehen (Bild). Die nächste gemeinsame Veranstaltung der beiden Schulen wird die Teilnahme am Eurosportfest im September diesen Jahres sein.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!