27.02.2003
Klimakonferenz zu Hochwasser und Klimawandel
(DTPA/MT) ANNABERG- BUCHHOLZ: Die Regionale Klimakonferenz in Annaberg- Buchholz hat sich etabliert. Im dritten Jahr der Veranstaltung waren am 26. und 27. Februar namhafte Wissenschaftler, Politiker und Behördenvertreter aus Deutschland und Tschechien zur Veranstaltung gekommen. In Auswertung der Hochwasserereignisse des vergangenen Jahres stand dieses Thema diesmal im Mittelpunkt der Konferenz. Konkrete Ansätze zur Hochwasserprävention wurden diskutiert. Mit vor Ort war der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Steffen Flath.
Wie in den beiden Jahren zuvor sprachen die Konferenzteilnehmer außerdem über die Auswirkungen des prognostizierten Klimawandels für die Wirtschaft und die Ökosysteme des Erzgebirges.

Bild: Wetterereignisse werden simuliert
Bild zur Nachricht

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!