19.02.2003
Grünes Licht für Millionenprojekte
(DTPA/MT) PLAUEN: Zur ersten Sitzung des Regionalen Lenkungsausschuss zu Interreg III A - Projekten in diesem Jahr wurden auch vier Vorhaben aus der EUREGIO EGRENSIS mit einem Gesamtvolumen von 5,2 Millionen Euro befürwortet. Darüber informierte Geschäftsführer Achim Schulz. Im einzelnen sind das der Ausbau der Staatsstraße 309 westlich von Freiberg (bei Adorf), der Ausbau der Staatsstraße 278 westlich von Schönheide, die Schließung der Flutgrabenbrücke Greiz - Dölau und die Schaffung eines Sächsisch -Tschechischen Holzschulzentrum an der TU Chemnitz, zusammen mit der Westböhmischen Uni Pilsen.
Der dafür beantragte Fördermittelzuschuss beträgt 3,9 Millionen Euro. "Das ist ein Lichtblick", kommentiert Landrat Dr. Tassilo Lenk als Euregio- Vorsitzender die Entscheidung. Seit einem Jahr macht er bereits auf die immensen Verkehrsprobleme im Hinblick auf die Öffnung der EU- Außengrenze aufmerksam. "Hier müssen wir zügig und mit allen Möglichkeiten das Straßennetz ausbauen", unterstreicht er die Notwendigkeit.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!