18.02.2003
Landkreis fordert Sonderprogramm Straßenbau
(DTPA/MT) ANNABERG- BUCHHOLZ: Der Landkreis Annaberg fordert die Bundesregierung auf, umgehend ein Sonderprogramm "Straßenbau für die Grenzregionen in den neuen Bundesländern unter Beachtung der bevorstehenden EU- Osterweiterung" aufzulegen. Ein entsprechendes Schreiben wurde auf der jüngsten Kreistagssitzung beschlossen.
Außerdem soll die Sächsische Landesregierung ebenfalls schriftlich aufgefordert werden, die Umsetzung des beantragten Sonderprogramms durch erforderliche Maßnahmen zu unterstützen.
Landrat Jürgen Förster (Bürgerforum): "Für kein einziges Projekt gibt es Baurecht. Schnellere Planungszeiten sind möglich. Man sollte die guten Erfahrungen aus der zügigen Abarbeitung der infrastrukturellen Flutschäden nutzen."

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!