09.02.2003
"Tschechenstars" schießen EHV Aue nach oben
(DTPA/FM) AUE/LÖSSNITZ: Der EHV Aue hat heute (9. Februar) seinem Ruf als Handballtormaschine der 2. Bundesliga wieder alle Ehre gemacht. TV Kornwestheim wurde in der Heimspielarena Erzgebirgshalle Lößnitz unter den Augen von 1300 Zuschauern mit 40:31 deklassiert. Die Rekordschützen der 2. Liga - die Tschechen in Auer Diensten, Michal Tonar und Petr Hazl - waren mit zehn bzw. sieben Treffern erneut am treffsichersten und bauten ihre Führung in der Wertung der besten Schützen der Liga weiter aus. Siebenmal trafen außerdem der österreichische Nationalspieler David Herrgesell und der reaktivierte René Jahn.
Der EHV Aue hat mit dem Sieg seine Position auf Platz drei untermauert und sich bereits etwas Abstand zum Mittelfeld geschaffen. Zum aufstiegsberechtigten Rang zwei fehlen allerdings weiter fünf Punkte. Der Aufstieg ist in Anbetracht der finanziellen Lage im Erzgebirge allerdings offiziell auch kein Thema beim EHV. Zumindest macht sich der Höhenflug jedoch bei den laufenden Vertragsverhandlungen bemerkbar: Nach Michal Tonar hat jetzt auch Regisseur Petr Hazl für weitere zwei Jahre in Aue unterschrieben. Die beiden Tschechen prägen heuer das Spiel des Erzgebirgischen Handballvereins Aue wie nie zuvor und sie dürften auch in der kommenden Saison Garant für guten Handball sein.

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!