21.01.2003
Bundespräsident erkundigt sich über Schulprojekt
(DTPA/MT) BREITENBRUNN: Vertreter der Mittelschule Breitenbrunn haben in dieser Woche einen Termin bei Bundespräsidenten Johannes Rau. Gemeinsam mit ihren Partnerschulen in Nattheim (Baden- Württemberg) und Touzim (Tschechien) stellen sie in Berlin ihre Projektarbeiten vor. Im Vordergrund steht das Projekt "Vom Wind bewegt", dass 2002 in Nattheim durchgeführt wurde. Je zehn Schüler aus Breitenbrunn und Touzim waren zu Gast.
Die gemeinsamen Projekte der drei Schulen sind inzwischen eine feste Größe geworden. Abwechselnd ist eine der Partnerschulen Gastgeber. In den Jahren vorher standen unter anderem die Themen "Alles kommt vom Bergbau her" (Breitenbrunn) und "Goethe in Böhmen" (Touzim) auf dem Programm.
Auch in den Ferien (Bild) und bei Sportwettkämpfen treffen sich die Schüler der Partnerschulen regelmäßig.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!