16.01.2003
Kino im Filmkunsthaus Babylon
(DTPA/FM) BERLIN: Das Filmkunsthaus Babylon (Berlin, Rosa- Luxemburg- Str. 30) zeigt am Freitag (17. Januar) und am Samstag (18. Januar) den Film "Sekal muss sterben". In der tschechisch-slowakisch-polnisch-französischen Gemeinschaftsproduktion von 1998 geht es um Verrat und persönliche Bereicherung: Im Sommer des Jahres 1943 lebt das ganze Dorf Lakotice in Angst vor dem Verräter Ivan Sekal. Dieser rächt sich an der Dorfbevölkerung für alle ihm wegen seiner nichtehelichen Herkunft in der Vergangenheit angetanen Kränkungen. Für jeden an die Deutschen verratenen Bauern erhält er dessen Boden und wird so immer mächtiger. Die Bauern beschließen seinen Tod.
Beginn ist an beiden Tagen um 22 Uhr im Studiokino. Der Eintritt kostet 6,50 bzw. 5,50 (erm.) Euro.

Kontakt: Tschech. Zentrum, Friedrichstr. 206, 10969 Berlin; Tel. 030-208 25 92; http://www.czech-berlin.de

Copyright © 2003 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!