06.11.2000
Trittin: Umweltschutz bei Beitritt hohe Priorität
(DTPA/MT) BERLIN: Bundesumweltminister Jürgen Trittin hat die Bereitschaft der Bundesregierung zugesichert, die Tschechische Republik bei den Vorbereitungen für den Beitritt zur Europäischen Union weiterhin zu unterstützen. "Der Umweltschutz muss bei den Beitrittsvorbereitungen eine hohe Priorität genießen. Eine nur zögerliche Angleichung an das EU-Umweltrecht hätte sowohl für die Umwelt als auch für die Wirtschaft negative Folgen", erklärte Trittin in der vergangenen Woche anlässlich eines Treffens mit dem tschechischen Umweltminister Milos Kuzvart in Berlin.
Trotz beachtlicher Erfolge im Umweltbereich sind verstärkte Anstrengungen im Nachbarstaat erforderlich, um die Anforderungen der Europäischen Union zu erfüllen. Tschechien hat für sieben EU-Richtlinien Übergangsfristen beantragt, vor allem aus dem Bereich des Gewässerschutzes, in dem große Investitionen erforderlich sind. Trittin äußerte Verständnis für dieses Vorgehen, wies aber gleichzeitig darauf hin, dass die EU-Kommission von den beitretenden Ländern die vollständige Verabschiedung der gebotenen Umweltgesetze sowie unter anderem die Anwendung der Richtlinie über die Umweltverträglichkeitsprüfung ohne Übergangsfristen verlange.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!