05.12.2002
Wuermeling (CSU) für weitere Hilfen im Grenzraum
(DTPA/MT) BRÜSSEL/ BAYREUTH: Eine positive Bilanz hat die EU- Kommission zur Vorbereitung der Grenzregionen auf die Osterweiterung gezogen. Der oberfränkische Europaabgeordnete Dr. Joachim Wuermeling (CSU) forderte jetzt die Fortsetzung der EU-Hilfen für den Grenzraum auch über den Beitritt Tschechiens 2004 hinaus. Die Angleichung der Lebensverhältnisse in Tschechien an das oberfränkische Niveau werde über 30 Jahre betragen. Deshalb müsse sich die EU nach Auslaufen des Aktionsplans 2006 weiter und verstärkt engagieren. Auch das bayerische Programm für Ostbayern reiche zeitlich weiter. Der Europaabgeordnete kritisierte erneut das Ausbleiben jeglicher Hilfe der Bundesregierung. "Brüssel hat kapiert, dass es brenzlig werden kann in den Grenzregionen; Berlin beschäftigt sich mit sich selbst," beklagt der oberfränkische EU-Vertreter.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!