03.12.2002
Ausstellung: "Das verschwundene Sudetenland"
(DTPA/MT) PRAG: Am 3. Dezember wird in Prag eine Ausstellung eröffnet, die den Namen "Das verschwundene Sudetenland" trägt. Wie Matej Spurný, Vorsitzender der Bürgerbewegung Antikomplex, mitteilt, ist es eine Kollektion von mehr als einhundert alten und neuen Photographien aus den tschechischen Grenzgebieten. Die Frage der Ausstellung lautet, inwiefern die Landschaft als das Gedächtnis der Gesellschaft dienen kann.
Die Eröffnung findet um 18.30 Uhr im Neustädter Rathaus auf dem Prager Karlsplatz (Karlovo námestí) statt.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!