07.12.2016
Vogtländer neuer EGRENSIS-Präsident
(DTPA/MT) WALDSASSEN/PLAUEN: Die gemeinsame Führung der EUREGIO EGRENSIS liegt die nächsten zwei Jahre im sächsisch/thüringischen Teil. Der Landrat des Vogtlandkreises, Rolf Keil (r.), ist neuer Präsident dieser Euroregion. Bei einem Treffen von Vertretern der drei EUREGIO-Arbeitsgemeinschaften aus Böhmen, Bayern und Sachsen/Thüringen im bayerischen Waldsassen übernahm Keil das Amt turnusgemäß vom Tirschenreuther Landrat Wolfgang Lippert (l.). Lippert stand der EUREGIO EGRENSIS seit Ende 2014 vor.
Der seit 2015 amtierende Landrat des Vogtlandkreises, Rolf Keil, wurde im Dezember 2015 zum Präsidenten der EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen gewählt. Als neuer Gemeinsamer EUREGIO-EGRENSIS-Präsident nannte Keil als Hauptanliegen seiner Amtszeit bis 2018, die Sprachausbildung in der jeweiligen Nachbarsprache auf möglichst allen Bildungswegen beiderseits der Grenze voranzutreiben. Auch das Thema Zusammenarbeit in Entwicklung und Bewerbung touristischer Angebote sei ihm für die gemeinsame Wirtschaftsregion wichtig. (Bildquelle: Euregio Egrensis/Steffen Schönicke)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2016 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!