26.11.2002
Sachsen Bereitschaftspolizisten mit neuem Chef
(DTPA/MT) DRESDEN: Paul Scholz wird neuer Chef der sächsischen Bereitschaftspolizei. Er übernimmt das Amt von Polizeipräsident Helmut Lunau (60), der am 30.11.2002 mit Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze in den Ruhestand tritt.
Beim 1951 in Rosenheim geborenen Paul Scholz handelt es sich um einen hochqualifizierten Polizeiexperten mit langjähriger einschlägiger Berufserfahrung. Er kam 1991 aus Baden-Württemberg nach Sachsen. Zunächst als Referatsleiter für Organisation der Polizei im Innenministerium eingesetzt, wechselte er im Oktober desselben Jahres an die Spitze des Polizeipräsidiums Dresden. Im Jahr 1996 wurde der Beamte zum Leiter eines Controllingteams im Innenministerium berufen. In der Zeit von 1999 bis 2001 unterstützte er die Regierung der Tschechischen Republik im Rahmen eines EU-Projekts bei der Einführung europäischer Standards in der dortigen Polizei. Seit seiner Rückkehr aus Prag ist Scholz als Referatsleiter im Innenministerium für die Finanzierung und technische Ausstattung der sächsischen Polizei zuständig.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!