21.11.2002
10 Jahre Euroregion Erzgebirge/ Krusnohori
(DTPA/MT) ANNABERG- BUCHHOLZ: Die Euroregion Erzgebirge/ Krusnohori hat am 19. November auf 10 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückgeblickt. Im Eduard- von- Winterstein- Theater Annaberg- Buchholz fand eine Festveranstaltung statt.
Die Euroregion Erzgebirge e.V. wurde im Juni 1992 gegründet. Die Gründung des tschechischen Teils der Euroregion folgte im Januar 1993. Im Februar 1993 wurde durch die Unterzeichnung des Vertrages zur Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe der Euroregion Krusnohori und der Euroregion Erzgebirge der Grundstein für die gemeinsame Arbeit dieser Euroregion gelegt.
Die Euroregion ist ein Zusammenschluss von Gebietskörperschaften in der sächsisch- tschechischen Grenzregion, dem auf deutscher Seite die Landkreise Annaberg, Freiberg, Mittlerer Erzgebirgskreis und Stollberg angehören. Den tschechischen Teil der Euroregion umfassen die Kommunen der Kreise Most, Louny und Chomutov, in den letzten Jahren sind auch Städte und Gemeinden aus den Kreisen Teplice und Litomerice dazu gekommen sowohl einige Betriebe, Schulen und Verbände.
In der Euroregion Erzgebirge wird grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf vielen Gebieten betrieben, so zum Beispiel in den Bereichen Umweltschutz, Wirtschaftsförderung, Tourismus, Verkehr, Kultur und Bildung. Soziales sowie Landwirtschaft.
In den Jahren 1994 - 1999 wurden in der Euroregion Erzgebirge in diesen Bereichen 121 Projekte mit einem Gesamtumfang von ca. 168 Millionen DM aus dem Programm Interreg III A umgesetzt, die durch die Europäische Union mit 98 Millionen DM und durch den Freistaat Sachsen mit 28 Millionen DM bezuschusst wurden.
Auch in der gegenwärtigen Förderperiode arbeitet die Euroregion Erzgebirge wieder an vielen Projekten, die einen konkreten Nutzen für die Entwicklung der Grenzregion haben.
Bisher konnten insgesamt 25 Projekte mit einer Förderung von nahezu 7 Millionen Euro bewilligt werden.

Bild: Jiri Leitner, Vorsitzender der Euroregion Krušnohori, und Albrecht Kohlsdorf, Vorsitzender der Euroregion Erzgebirge
Bild zur Nachricht

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!