20.09.2016
Innenminister sprechen miteinander
(DTPA/MT) PRAG: Die Innenminister aus Sachsen und Tschechien haben sich am Montag getroffen. Beim Treffen von Markus Ulbig (l.) und Milan Chovanec (r.) in Prag ging um die weitere Intensivierung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Inneren Sicherheit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik. Thema war unter anderem der neue Deutsch-Tschechische Polizeivertrag. Am 1. Oktober 2016 tritt er in Kraft. Der neue Vertrag regelt die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den Polizei- und Zollbehörden.
Ein weiteres Thema in Prag war die Bekämpfung von Crystal. (Bildquelle: SMI)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2016 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!