09.09.2016
Geld für Grenzkinder
(DTPA/MT) PLAUEN: Das Kultusministerium Sachsen fördert sächsisch-tschechische Vorschulprojekte. "Von klein auf!" heißt das aktuelle Tandem-Förderprogramm für Projekte in Kitas und Mütterzentren, die sich grenzüberschreitenden Begegnungen sächsischer und tschechischer Kinder von 3 bis 6 Jahren widmen. Das teilte die Euregio Egrensis mit. Inbegriffen sind spielerische Sprachangebote für die Kids, Arbeitstreffen oder Erfahrungsaustausche ihrer ErzieherInnen.
Antragsberechtigt sind sächsische Kitas, Familienzentren und Elterninitiativen. Die Vorhaben müssen gemeinsam mit einer tschechischen Partnereinrichtung geplant und durchgeführt werden. Pro Antragsteller gibt’s bis zu 1.500 Euro aus Mitteln des Kulturministeriums Sachsen. Förderfähig sind Kosten für Fahrten, Material, Honorare und Eintrittskarten. Kofinanzierungen sind möglich, auch erwünscht.
Das Programm unterstützt Vorhaben von August bis Dezember 2016.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2016 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!