02.11.2000
Neue Proteste gegen Temelin-Kuzvart trifft Trittin
(DTPA/DH) PRAG/BERLIN/BRNO: Ab heute sollen neue Proteste
österreichischer Atomkraftgegner an den österreichisch-tschechischen Grenzübergängen beginnen. Die Demonstranten reagieren damit auf ein Treffen des österreichischen Bundeskanzlers Wolfgang Schüssel mit seinem tschechischen Amtskollegen Milos Zeman in der mährischen Stadt Brno (Brünn). Die beiden Staatsoberhäupter einigten sich darauf, bezüglich des Atomkraftwerks Temelin künftig "transparenter" miteinander kommunizieren zu wollen und Sicherheitsstandards für Kernkraftwerke in Europa, die von der EU ausgearbeitet werden, zu respektieren.
Zemans Umweltminister Milos Kuzvart trifft heute mit seinem deutschen Amtskollegen Jürgen Trittin in Berlin zusammen. Neben Temelin soll auch über die Autobahnverbindung Prag-Dresden diskutiert werden. Im Mittelpunkt der Gespräche wird dabei ein Teilabschnitt der Autobahn stehen, der durch das Naturschutzgebiet im nordböhmischen Mittelgebirge führen wird, meldete das Presseamt des tschechischen Umweltministeriums.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!