11.11.2002
Studieren nur als Tourist möglich
(DTPA/MT) BERLIN: Das Deutsch- tschechische Jugendforum stellte in Berlin seine Studie zu Mobilitätshindernissen im deutsch- tschechischen Jugendaustausch vor. Die Schwerpunkte des Zwischenberichts sind Probleme bei Studienaufenthalten im jeweils anderen Land und bei der Finanzierung sowie der Organisation von Jugendaustausch.
Für die Mitglieder des Jugendforums sind die gesetzlichen Hürden beim grenzüberschreitenden Busverkehr und die komplizierten Verfahren zur Erteilung von Aufenthaltsbewilligungen für Studenten sehr problematische Bereiche beim deutsch- tschechischen Austausch. Im Normalfall ist es deutschen Studenten nicht möglich, die Aufenthaltsbewilligung für ihr Studium in der Tschechischen Republik rechtzeitig zu erhalten, da das Verfahren einige Monate dauert. Aus diesem Grund halten sich viele deutsche Studenten in Tschechien als Touristen auf. Dieser Umstand kann Probleme mit der Ausländerpolizei hervorrufen.
Das Deutsch- tschechische Jugendforum sprach sich für die Beseitigung solcher Hürden in den deutsch- tschechischen Beziehungen aus.
Das Jugendforum wurde als Projekt des Koordinierungsrates des deutsch-tschechischen Gesprächsforums ins Leben gerufen und konstituierte sich im Herbst vergangenen Jahres. Ziel dieses Vorhabens ist es, die Sicht der jungen Generation in den deutsch- tschechischen Dialog einzubringen. Das Jugendforum traf sich am vergangen Wochenende in Berlin. Neben den Mobilitätshindernissen im deutsch- tschechischen Jugendaustausch beschäftigten sich die Jugendlichen mit den Stereotypen in der deutsch- tschechischen Berichterstattung und starteten eine weitere Studie zu diesem Thema unter dem Titel "Der findige Schwejk und der durchgeplante Helmut", die im Frühjahr nächsten Jahres vorgestellt werden soll. Außerdem setzten sie sich in einem Planspiel mit den sogenannten Beneš- Dekreten auseinander.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!