01.11.2000
Klaus: Havel will getreuen Zentralbankchef
(DTPA/DH) PRAG: Der Vorsitzende des Abgeordnetenhauses und Chef der bürgerlichen Oppositionspartei ODS,
Vaclav Klaus, äußerte gestern in einem Interview den Verdacht, dass Staatspräsident Vaclav Havel künftig einen treueren Zentralbankchef wolle, als den bisherigen Leiter Josef Tosovsky. Er reagierte damit auf dessen gestrigen Rücktritt. Danach stünde die Zurückweisung der Gesetzesnovelle im Zusammenhang mit Tosovskys Rücktritt. Auch Premier Milos Zeman von den tschechischen Sozialdemokraten (CSSD) sprach sich gegen eine Ernennung eines neuen Zentralbankchefs aus.
Präsident Vaclav Havel hatte eine Gesetzesnovelle bezüglich der Tschechischen Nationalbank nicht unterzeichnen wollen. Er wies das Gesetz an das Abgeordnetenhaus zurück, da es an einigen Stellen nicht verfassungskonform sei und in die Unabhängigkeit der Nationalbank eingreife.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!