28.10.2002
Veranstaltung zur EU- Erweiterung bei IHK
(DTPA/MT) CHEMNITZ: Eine Veranstaltung zur EU- Erweiterung wird am 12. November 2002, von 13.00 - 18.00 Uhr in der IHK in Chemnitz stattfinden. Im Rahmen der Kampagne "Europa in Arbeit" informieren die IHK Südwestsachsen und das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung über die Erweiterung der Europäischen Union. Das Thema der Veranstaltung lautet: "Die EU-Erweiterung: Chancen erkennen und nutzen".
Für die sächsische Außenwirtschaft sind die Beitrittskandidatenländer ein Markt von zunehmender Bedeutung. Größter Handelspartner ist Polen, gefolgt von der Tschechischen Republik.
Die Veranstaltung vermittelt Fakten zu rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen in Polen und Tschechien. Dieter Kaschke aus dem Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung berichtet über den aktuellen Stand der EU-Erweiterung. Im Anschluss daran informieren Referenten von Rödl & Partner aus Prag, Nürnberg und Brüssel die Teilnehmer über Investitionsmöglichkeiten in Tschechien und Polen und über Möglichkeiten der Finanzierung durch die EU und nationale Stellen. Rödl & Partner ist eine international tätige Prüfungs- und Beratungsgesellschaft in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer-, Rechts-, Unternehmens- und IT- Beratung.
Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Anmeldefrist ist der 4. November 2002. Weitere Informationen gibt es beim Euro Info Centre Chemnitz, Industrie- und Handelskammer Chemnitz- Plauen- Zwickau, Straße der Nationen 25, 09111 Chemnitz, Tel: (0371) 6900 - 230/240, Fax: (0371) 6900 - 222, E-Mail: hofmann@chemnitz.ihk.de.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!