15.10.2002
Neuer Anziehungspunkt in der Sächsischen Schweiz
(DTPA/MT) HINTERHERMSDORF: Der Nationalpark Sächsische Schweiz ist um eine Attraktion reicher. In Hinterhermsdorf wurde die Waldhusche eröffnet. Waldhusche - das ist ein 66 Hektar großes Gelände, in dem man auf vier miteinander vernetzten Rundwegen auf Entdeckungsreise gehen kann. Egal ob auf dem "Waldkundeweg", dem "Naturgenussweg", dem "historischen Waldnutzungsweg" oder dem "Waldabenteuerweg", an insgesamt 40 Stationen wird Wissenswertes, Interessantes und Unbekanntes zum Wald und zur Waldwirtschaft gezeigt.
Die Rundwege sind insgesamt fünf Kilometer lang, ein Teil ist auch mit dem Rollstuhl befahrbar. Allein oder in Kombination mit einer Bootsfahrt auf der Hinteren Schleuse soll die Waldhusche ein weiteres touristisches Highlight in der Sächsischen Schweiz werden. Für den Rundweg wird kein Einrittsgeld erhoben. Mit der Umsetzung des Projektes wurde 1998 begonnen. Die Kosten von ca. 250.000 EUR trägt das Land Sachsen.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!