09.10.2002
[Ost-]Deutsche sind nicht [ost-]sprachenfaul
(DTPA/MT) NOSSEN: Der am 21. Oktober 2002 im Bildungszentrum Nossen beginnenden, für Teilnehmer aus ganz Sachsen offenen arbeitsamtsgeförderten Weiterbildung zum Fernverkehrsdisponenten für das Osteuropageschäft sehen die Ausbildungs-partner aus Tschechien, Polen und Russland mit Spannung entgegen.
Die Lehrkräfte, die alle die deutsche Sprache sehr gut beherrschen, werden im regulären Unterricht eingesetzt und hier und dort zu Übungszwecken auch ihre Muttersprache einbringen. "Erfreulich ist, dass die verbreitete Meinung, die Deutschen seien zu bequem, um (Ost-)Sprachen zu lernen, nicht zuträfe", betonte der Maßnahmeleiter, Dr. Wolfram Umlauft.
Er hält für "Spät-Entschlossene" noch einige Plätze offen. "Damit das Leben sie nicht bestraft", sagte er, "im Hinblick auf die schon spürbaren Bewegungen auf dem Arbeitsmarkt im Vorfeld der Osterweiterung der EU." Einzelne Teilnahme-Meldungen sind unter 03 52 42 / 4 31 20 (bzw. -21) noch möglich.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!