27.10.2000
Programm der Tschechischen Kulturtage
(DTPA/FM) DRESDEN: Bei den Tschechischen Kulturtagen handelt es sich um die bislang umfangreichste Präsentation tschechischer Gegenwartskultur im Ausland. Bis Mitte November finden insgesamt 69 Veranstaltungen in 8 Städten statt.
Heute um 18 Uhr ist feierlicher Auftakt mit dem Dresdner Afflatus Quintett in der Dreikönigskirche Es wäre ermüdend, die Fülle an Auszeichnungen aufzuzählen, die Jana Broková, Oboe, Roman Novotný, Flöte, Vojtich Nýdl, Klarinette, Ondej Roskovec, Fagott, und Radek Baborák, Waldhorn, als Solisten erhalten haben. Sie alle gastieren auch in führenden europäischen Orchestern. Als "Afflatus Quintett" werden die jungen Vollprofis von der nationalen und internationalen Kritik gefeiert: Ihren größten Erfolg errangen sie 1997 mit dem ersten Preis beim weltweit beachteten Musikwettbewerb der ARD in München. Zum Repertoire gehören die Hauptwerke der reichen Quintettliteratur, inzwischen aber auch Stücke, die eigens für das Ensemble komponiert wurden.
Das Kammerorchester des Dvorák-Kreises spielt Samstag um 18 Uhr in Dresden im Schloss Albrechtsberg. Das Orchester gehört zu den führenden Laienorchestern der Tschechischen Republik. Erfolgreiche Tourneen führten nach Frankreich, Holland, in die Slowakei und nach Ungarn.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!