20.10.2000
SPD-Polittour im Westerzgebirgskreis
(DTPA/FM) DRESDEN/AUE: Der Arbeitskreis Wirtschaft, Infrastruktur und Umwelt der sächsischen SPD-Landtagsfraktion besucht am 23. Oktober das Erzgebirge. Die Abgeordneten Gudrun Klein, Simone Raatz, Karl Nolle und Hanjo Lucassen wollen sich vor Ort einen Überblick über die Lage der Textilindustrie, der Tourismusbranche und weiterer Probleme im Westerzgebirge verschaffen. Am Vormittag steht ein Gespräch mit Unternehmern der Textilindustrie und dem Geschäftsführer des Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie Bertram Höfer in Aue auf dem Programm. Gemeinsam mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Jelena Hoffmann wird zudem das Textilunternehmen Kurt Bauer besichtigt. Am Nachmittag stehen grenzüberschreitende Tourismusfragen auf der Tagesordnung. Es soll über die Umsetzung eines gemeinsamen Ferienparks von Kommunen des Erzgebirges auf deutscher und tschechischer Seite gesprochen werden. Die Europaabgeordnete und SPD-Landesvorsitzende Constanze Krehl wird darüber berichten, wie europäische Fördermöglichkeiten dieses Projekt unterstützen können. Teilnehmer des Erfahrungsaustausches sind Bürgermeister der Region aus Böhmen und Sachsen, Vertreter des Regionalen Planungsverbandes Südsachsen, des Regierungspräsidiums Chemnitz, der Präsident der EUREGIO EGRENSIS sowie der Vorsitzende des Tourismusverbandes Erzgebirge. Dritte Station des Vor-Ort-Termins ist Schwarzenberg, wo es zunächst um Fragen der Wirtschaft und Infrastruktur sowie um spezielle Probleme im Westerzgebirge geht.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!