17.10.2000
Wanderwege im Grenzgebiet wieder top
(DTPA/DH) BRÜSSEL/PRAG: Die Europäische Union hat für die Rekonstruktion von insgesamt 20 Wanderwegen im tschechischen Teil der Euregio Neisse finanziell unterstützt. Das Geld wanderte im Rahmen des EU-Programms "Phare" nach Nordostböhmen, das zusammen mit Sachsen und Polen die Euroregion Neisse bildet. Die Landschaft gilt aufgrund ihrer Naturschutzgebiete als geschätztes Reiseziel bei Wandertouristen. Wie der Vorsitzende der Euregio Milan Faltus der tschechischen Nachrichtenagentur ctk sagte, sei der technische Zustand der Wanderwege schlecht und auch nicht ganz ungefährlich gewesen. Die rekonstruierten Wanderwege seien nun befestigt und die Markierungen erneuert worden.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!