13.12.2014
Lippert neuer Euregio-Präsident
(DTPA/MT) CHODOV: Der Tirschenreuther Landrat Wolfgang Lippert ist für die nächsten zwei Jahre der neue Gemeinsame Präsident der EUREGIO EGRENSIS. Bei einem Treffen von Vertretern aller drei Euregio-Arbeitsgemeinschaften im böhmischen Chodov (Chodau) übernahm er das Amt turnusgemäß vom tschechischen Kommunalpolitiker František Čurka, der die EUREGIO EGRENSIS seit 2012 repräsentiert hatte (Bild).
Der Gemeinsame Präsident der Euregio ist der politische Repräsentant der drei Arbeitsgemeinschaften Bayern, Böhmen sowie Sachsen/Thüringen. Der Vorsitz im Gemeinsamen Präsidium wechselt alle zwei Jahre und ging nun wieder an die bayerische Seite.
Wolfgang Lippert stammt aus Kemnath, gehört den Freien Wählern an und ist seit 2008 Landrat im Landkreis Tirschenreuth. Erst vor wenigen Wochen wurde er zum 1. Stellvertretenden Präsidenten der EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Bayern gewählt. Der Landkreis Tirschenreuth pflegt traditionell enge Beziehungen zur benachbarten Tschechischen Republik.
Der neue Euregio-Präsident Lippert nannte es als sein Hauptanliegen in seiner Amtszeit bis 2016, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Tschechien auf regionaler Ebene weiter zu intensivieren. Dazu setze er beispielsweise auf Themen wie die Vernetzung in der beruflichen Bildung, die Ausweitung der Sprachausbildung, die Klärung offener Fragen in der grenzüberschreitenden Notfallrettung oder den Ausbau der Drogenprävention auf beiden Seiten der Grenze. (Bildquelle: EUREGIO EGRENSIS)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2014 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!