10.12.2014
Winterreise mit Wundern und Widersprüchen
(DTPA/MT) LEIPZIG: "Auf nach Stillstand!", das Feature des tschechischen Star-Autoren Jaroslav Rudiš und seines deutschen Schriftstellerfreundes Martin Becker von ihrer Winterreise ins ehemalige Sudetenland, wird am Mittwoch, 10. Dezember, um 22 Uhr erstmals auf MDR FIGARO gesendet und am Sonntag, 14. Dezember, 18 Uhr wiederholt.
Die Schriftstellerfreunde Jaroslav Rudiš und Martin Becker machen sich auf den Weg ins ehemalige Sudetenland, ins Altvatergebirge. In der scheinbar gottverlassenen Gegend an der polnisch-tschechischen Grenze sind die Beiden auf der Suche nach dem erfolgreichen UFA-Schauspieler Rudolf Rittner, der 1930 - auf dem Höhepunkt seiner Karriere – Berlin verließ, um in dem Örtchen Weißbach das Leben eines Bauern zu führen. Warum er das getan hat, das wollen die beiden Autoren herausfinden. Gemeinsam mit jungen Tschechen erkunden sie die Gegend fernab der Hauptstraßen und entdecken Ruinen eines ehemaligen deutschen Dorfes, das früher "Stillstand" hieß. Nur die verwilderten Apfelbäume erinnern noch daran, dass dort mal eine Siedlung war.
Auf ihrer Winterreise stoßen die beiden Autoren aus Tschechien und Deutschland auf Widersprüche und Wunder - und am Ende mit einem Schnaps an, den der Amerikaner Kyle im Altvatergebirge brennt: einen deutsch-tschechischen Versöhnungsschnaps, der über alle Ländergrenzen hinaus wirkt.
Das Feature wurde Anfang Dezember 2014 in Halle produziert. Die Erzählpassagen spricht der Schauspieler Barnaby Metschurat. "Auf nach Stillstand!" ist eine Koproduktion des MDR und des Tschechischen Rundfunks. Die Ursendung wird zeitgleich auch im Kulturradio des Rundfunk Berlin-Brandenburg ausgestrahlt. Der Tschechische Rundfunk sendet die tschechische Fassung des Features im Januar 2015. Das Feature kann nach der Sendung 365 Tage auf www.mdrfigaro.de nachgehört werden
Jaroslav Rudiš (Jahrgang 1972) ist ein Star in der tschechischen Literaturszene und auch hierzulande hat der Autor von sich Reden gemacht, denn er schreibt auf Tschechisch und Deutsch. In Deutschland wurde er vor allem durch die Graphic Novel "Alois Nebel" bekannt. In diesem Jahr ist sein neuer Roman "Vom Ende des Punks in Helsinki" erschienen, das von einem legendären Konzert der deutschen Punkband "Die toten Hosen" in Pilsen handelt. Aktuell ist er einem literarischen Musikprojekt, der "Kafka Band", auf Tour. Gemeinsam mit dem tschechischen Musiker und Zeichner Jaromir Svedik hat er Kafkas Romanfragment "Das Schloss" in eine Graphic Novel verwandelt.
Martin Becker (Jahrgang 1982) ist ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Hörspielautor, der seit 2005 in Leipzig lebt. Im März 2014 erschien sein Roman "Der Rest der Nacht" im Luchterhand Literaturverlag.
Die beiden Autoren verbindet die gemeinsame Arbeit. Für den WDR schrieben sie 2008 das Hörspiel "Lost in Praha". Außerdem verfassten beide Autoren das Libretto zur Oper "Exit 89", die 2008 in Prag und Berlin uraufgeführt wurde. (Bildquelle: MDR/Ulf Köhler)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2014 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!