11.11.2014
Programm für deutsche Parlaments-Stipendiaten
(DTPA/MT) BERLIN: Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die Bereitschaft Tschechiens begrüßt, mit einem eigenen Angebot am Internationalen Parlaments-Stipendiatenprogramm (IPS) teilzunehmen. Der tschechische Parlamentspräsident Jan Hamacek hatte Lammert bei ihrem Zusammentreffen im Deutschen Bundestag den Startschuss für das neue Programm und die Auswahlverfahren für den Jahresbeginn 2015 bekanntgegeben.
Das jährlich stattfindende tschechische IPS-Programm umfasst zunächst zwei Teilnehmerplätze mit monatlichen Stipendien und Unterkünften in Parlamentsnähe. Die Stipendiaten, die unter 30 Jahre alt sein sollten und von denen mindestens ein Bachelor-Abschluss sowie gute tschechische Sprachkenntnisse erwartet werden, sollen in Parlamentsausschüssen, Abgeordnetenbüros und in der Verwaltung des tschechischen Parlamentes eingesetzt werden.
Tschechien seinerseits nimmt bereits seit 1993 mit insgesamt bisher 78 tschechischen Teilnehmern am IPS-Programm teil. Bundestagspräsident Lammert hatte sich bei seinem Amtskollegen Hamacek zuletzt bei seinem Prag-Besuch im September für die Einrichtung eines tschechischen Partnerprogramms eingesetzt.

Copyright © 2014 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!