10.10.2000
Atomkraftwerk Temelin am Netz
(DTPA) TEMELIN: Am Montag Abend ist kurz nach 21.00 Uhr das Atomkraftwerk im südböhmischen Temelin angefahren worden. An der im Ausland heftig umstrittenen Inbetriebnahme nahm auch Premier Milos Zeman (CSSD) teil.
In einer Reaktion auf die laufenden Proteste der österreichischen Seite gegen den Meiler erklärte Zeman, er wolle mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel nicht persönlich über das südböhmische AKW verhandeln, solange die Straßenblockaden der österreichischen Atomgegner an der Grenze zu Tschechien fortgesetzt werden, meldet der Sender Radiozurnal.
Gegen die Inbetriebnahme des Atomkraftwerks Temelin haben am Montag Umweltaktivisten vor der tschechischen Botschaft in Wien demonstriert. Experten halten das Werk wegen seiner Kombination aus russischer und westlicher Technik für nicht ausreichend gesichert.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!