16.06.2014
Bier auf der gemeinsamen Mitte
(DTPA/MT) BÄRENSTEIN: Sowohl Deutsche als auch Tschechen zählen auf der Welt zu den fleißigsten Biertrinkern. Da liegt es nahe, auf der gemeinsamen Mitte von Bärenstein und Weipert ein Sächsisch-Böhmisches Bierfest zu feiern. Am 14. Juni hatten beide Kommunen gemeinsam mit örtlichen Vereine und Institutionen zur ersten Veranstaltung im Zeichen des Bieres eingeladen. Zahlreiche Gäste waren der Einladung auf die gemeinsame Mitte gefolgt. Am Abend sahen sie, wie von Moderator Andreas Fritsch der Siegerpokal des "MDR-Wintermärchens 2014" überreicht wurde (Bild). Der Bärensteiner Bürgermeister Bernd Schlegel und seine tschechische Amtskollegin Jitka Gavdunová nahmen ihn gemeinsam entgegen.
Bernd Schlegel sagte dabei: "Es gibt zwischen uns kein deutsch und kein tschechisch mehr. Es ist unsere gemeinsame Mitte und dort wird der Pokal seinen würdigen Platz finden."
Bärenstein hatte Sachsen erfolgreich bei der Mitmach-Aktion "Wintermärchen" der Fernsehsendung "MDR um 4" vertreten. Mit den auf der "Gemeinsamen Mitte Bärenstein-Weipert" gestalteten Skulpturen aus Schnee und Holz setzten sich die Erzgebirger gegen die Konkurrenten aus Hasselfelde in Sachsen-Anhalt und Steinach in Thüringen durch.
Vom "Wintermärchen" zurück zum Sächsisch-Böhmischen Bierfest. Das könnte zu einem Sommermärchen werden: mit diversen Biersorten, kulinarischen Leckereien und zünftiger Blasmusik von tschechischen Kapellen oder Musikanten von der deutschen Seite des Erzgebirges, wie der Schalmeienkapelle Steinbach. (Bildquelle: Michael Burkhardt)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2014 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!