10.05.2014
Theater auf tschechisch
(DTPA/JED) ANNABERG-BUCHHOLZ: Unter dem Motto "Theater mit Nachbarn" veranstaltet das Eduard-von-Winterstein-Theater am 17. Mai in der Zeit von 18 Uhr bis 2 Uhr bereits zum 4. Mal die "lange nacht des gegenwartstheaters". In diesem Jahr widmet sich das Theater der aktuellen Theaterszene in Tschechien.Es wird szenische Lesungen an ungewohnten Plätzen im Theater von Stücken tschechischer Autoren geben (natürlich in deutscher Übersetzung), wiederholt in mehreren Runden. Ensemblemitglieder aller Sparten lesen Stücke von Pavel Kohout (Krieg im 3. Stock), Václav Havel (Vernissage), Arnošt Goldflam (Die Platzanweiserin), Ji í Jaroš (Kasper, Tod und Teufel), Andrea Czesienski ř (Die Löffel) und Karel Čapek (Wie ein Theaterstück entsteht). Dazu kommen Gäste aus Tschechien, aus dem Land, in dem "Schwarzes Theater", Puppentheater und Tanztheater eine sehr lange und reiche Tradition haben. Zu erleben sein werden das Theater Most mit dem Puppenspiel "Zwei Kinderschuhe für Aschenbrödel" und das Theaternetzwerk Bayern Böhmen (COJC) mit "Märchen-pháddky z von Gurkentopfu".
Live-Musik mit dem Prager Jan-Knysel-Trio, Walcing Acts, eine Ausstellung mit Arbeiten der Bühnenbildnerin Erika Lust, einen Büchertisch und andere Überraschungen warten auf die Besucher.
Karten zum Preis von 10,00 € (5,00 € ermäßigt) sind in der Vorverkaufsstelle des Eduard-von-Winterstein-Theaters, Buchholzer Straße 65 (Tel.: 03733 1407-131) oder an der Abendkasse erhältlich.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2014 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!