25.04.2014
MDR kooperiert mit Tschechischem Fernsehen
(DTPA/MT) PRAG: Mit einer Feierstunde im historischen Lobkowicz-Palais der Deutschen Botschaft in Prag haben MDR und Deutschlandradio das 50. Jubiläum des ARD-Studios Prag begangen.
Am 1. Mai 1964 war mit Sven Schürenberg der erste ARD-Korrespondent in Prag akkreditiert worden. Gerade in den 70er und 80er Jahren waren die ARD-Korrespondenten für den tschechoslowakischen Widerstand eine wichtige Brücke in den Westen. Daran erinnerte auch der Hauptredner des Abends, der ehemalige tschechische Premierminister und Ex-Dissident Petr Pithart.
Am Tag vor der Jubiläumsfeier hatte MDR-Intendantin Karola Wille mit dem Generaldirektor des Tschechischen Fernsehens, Petr Dvořák, ein Kooperationsabkommen zur Vertiefung der Zusammenarbeit beider Anstalten unterzeichnet. Wille würdigte in ihrer Ansprache die brückenschlagende Funktion der Medien: "Mehr denn je kommt es darauf an, ein verlässlicher und glaubwürdiger medialer Begleiter für die Menschen in einem zusammenwachsenden Europa zu sein. Und dafür stehen wir auch mit dem ARD-Studio hier in Prag."

Copyright © 2014 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!