01.04.2014
Freunde für biologische Vielfalt
(DTPA/MTL) LITVINOV: In Litvínov (Tschechien) fand der offizielle Abschluss des deutsch-tschechischen Ziel3-Projektes "Pestry´- Bunt. Freunde für biologische Vielfalt im Erzgebirge/ Krušné hory" statt.
Das Naturschutzzentrum Erzgebirge und seine beiden tschechischen Projektpartner, die Schola Humanitas Litvínov und der Naturschutzverein Fergunna Teplice, hatten für die zahlreichen Gäste (Bild) eine informative Rückschau auf die in den zurückliegenden drei Jahren geleistete gemeinsame Projektarbeit vorbereitet. So wurden z.B. die Ergebnisse praktischer Naturschutzmaßnahmen beiderseits der Grenze vorgestellt, darunter Maßnahmen zur Wiedervernässung in tschechischen Mooren und Bergwiesen-Renaturierungen auf deutscher Seite.
Um einen Einblick in die Umweltbildungsarbeit (Jugendbegegnungen, Schülerwettbewerbe, Praktika) des Projektes zu geben, hatten Schüler des Berufsschulzentrums für Ernährung, Technik und Wirtschaft Annaberg-Buchholz und der tschechischen Umweltschule Údlice eindrucksvolle kleine Aktionen vorbereitet. Für die Öffentlichkeitsarbeit im Projekt wurde stellvertretend der Erfolg der Erzgebirgischen NaTouren herausgestellt. Die naturkundliche Exkursionsreihe kam bei den Naturfreunden ganz besonders gut an.
Um nach dem Projektende weiter gemeinsam für die biologische Vielfalt im Erzgebirge/ Krušné hory aktiv zu sein, haben engagierte Naturfreunde und Projektbeteiligte den deutsch-tschechischen Verein "Pestrý-Bunt e.V. – Verein der Freunde zur Förderung der biologischen Vielfalt im Erzgebirge/ Krušné hory gegründet.
Die Ergebnisse der dreijährigen Projektarbeit wurden für die interessierte Öffentlichkeit in einer deutsch-tschechischen Broschüre aufbereitet, die unter http://www.pestry-bunt.eu zum Download bereit steht. (Bildquelle: Naturschutzzentrum Erzgebirge)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2014 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!