04.10.2000
Nach den Protesten: Höhe der Schäden noch offen
(DTPA) PRAG: Die Abgeordneten des ersten Prager Stadtbezirks haben die Höhe der Schäden, die in der vergangenen Woche von den Globalisierungsgegnern verursacht wurden, noch nicht endgültig festsetzen können.
Während der Protestkundgebungen gegen die IWF- und Weltbanktagung wurden speziell im Prager Zentrum teils schwere Schäden verursacht.
Der Bürgermeister des ersten Stadtbezirks (Prag Mitte), Jan Bürgermeister, teilte gestern in einer Pressekundgebung mit, dass die Gemeinde ihre Schäden auf einige Zehn- bis Hunderttausend Kronen schätze. In diesem Bezirk wurde vor allem Privateigentum beschädigt. Die Schäden im zweiten Prager Stadtbezirk belaufen sich auf ca. 7 Millionen Kronen, davon entfallen ca. 2 Millionen auf den Gemeindebesitz. Im vierten Stadtbezirk wurde die Schadenshöhe mit ca.
750.000 Kronen angegeben.
Anwohner der betroffenen Straßenviertel sehen sich als die größten Opfer der zurückliegenden, internationalen Protestaktionen in Prag.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!