24.01.2014
Nach der Schulung geht’s in die Luft
(DTPA/MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Seit über zwei Jahren ist der neue Mercedes Benz Steiger der Stadtwerke Annaberg-Buchholz im Dienst – ein überaus flexibles Fahrzeug mit einer Arbeitsbühne, die eine Höhe von 17,50 Metern erreichen kann. Jeder Annaberg-Buchholzer hat den Steiger wohl inzwischen schon gesehen, eindrucksvoll wirkt er nicht nur beim Schmücken und Abschmücken des Weihnachtsbaumes auf dem Markt.
Doch technisches Verständnis und Arbeitsfreude allein reichen für die Bedienung der Ruthmann Arbeitsbühne des Steigers nicht aus. "Es bedarf einer speziellen Schulung, um eine solche Bühne bewegen zu dürfen", erläutert Jörg Stier, der bei den Stadtwerken Annaberg-Buchholz für die Straßenbeleuchtung verantwortlich ist und am Steiger wohl jedes Schräubchen kennt.
Vor einigen Tagen fand deshalb bei den Stadtwerken Annaberg-Buchholz eine solche Schulung für Mitarbeiter der Stadtwerke und für Partnerfirmen aus der Elektrobranche statt. "Jeder mögliche Nutzer des Steigers wurde in Theorie und Praxis geschult und erhielt einen fünf Jahre gültigen Pass. Mit dieser Maßnahme sollen eventuelle Gefährdungen aufgezeigt, Verhaltensweisen bei Störungen gelehrt sowie arbeitsschutzrechtliche Aspekte erörtert werden", so Stephan Jungk, Technischer Assistent beim Netzservice Strom der Stadtwerke Annaberg-Buchholz.
Übrigens mehrten sich bei den Stadtwerken Annaberg-Buchholz die Anrufe aufmerksamer Bürger, die den alten Stadtwerke-Steiger in Tschechien beobachtet hatten und vermuteten, dass dieser gestohlen sei und über die Grenze verbracht wurde. Richtig ist: Dieses Fahrzeug wird tatsächlich in Weipert genutzt, allerdings wurde es von den Stadtwerken Annaberg-Buchholz ganz legal in Anwesenheit von Bürgermeisterin Jitka Gavdunova, den dortigen Stadtwerken übergeben. Die Stadtchefin zeigte sich sehr erfreut über das gute Miteinander über die Grenze hinweg.
Dennoch möchten die Stadtwerke Annaberg-Buchholz den aufmerksamen Anrufern danken.

Bild: Nach der Übergabe des alten Steigers auf dem Marktplatz in Weipert wurden die neuen Nutzer mit dem Fahrzeug vertraut gemacht. Im Gruppenbild rechts Bürgermeisterin Jitka Gavdunova. (Quelle: Stadtwerke/Päßler)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2014 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!