03.10.2000
Dank an Nachbarn in Mittel- und Osteuropa
(DTPA/MT) BERLIN/DRESDEN: Der 3. Oktober ist in der Bundesrepublik Deutschland ein Feiertag. In diesem Jahr findet er über Deutschland hinaus große Beachtung, denn genau vor 10 Jahren haben die Bürger der ehemaligen DDR den Beitritt zur Bundesrepublik vollzogen. Dazu Bundeskanzler Gerhard Schröder: „Gerade auch zum 10. Jahrestag der Vereinigung verdient festgehalten zu werden: Die Mauer wurde nicht in Bonn, Washington oder Moskau zum Einsturz gebracht. Sondern sie wurde von den Menschen in Deutschland eingedrückt, und zwar von Ost nach West.“
Zum 10. Jahrestag der deutschen Vereinigung am 3. Oktober 2000 dankt der deutsche Bundeskanzler ausdrücklich den Nachbarstaaten: „Unser besonderer Dank gilt allerdings in diesen Tagen auch unseren Nachbarn in Ost- und Mitteleuropa. Ohne den beherzten Einsatz der Völker in Polen, Ungarn und der damaligen Tschechoslowakei, ohne die Öffnung des Eisernen Vorhangs durch unsere Nachbarn hätte die friedliche Revolution in Ostdeutschland wohl kaum so rasch zum Erfolg geführt.“
Die zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit findet heute in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden statt. Gäste aus aller Welt werden dabei sein.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!