25.05.2002
Sudetendeutsche fordern zweisprachige Ortsschilder
(DTPA/DH) WIEN: Die Sudetendeutschen in Österreichische forderten auf einer Demonstration heute in Wien zweisprachige Ortsschilder in den ehemaligen Sudetengebieten Tschechiens. Die Demonstranten trugen etwa 40 mit deutschen und tschechischen Ortsnamen beschriebene Schilder, berichtet der ORF. Auf den Rückseiten der Tafeln standen Volkszählungsergebnisse von 1930 aus den jeweiligen Städten, so der Sender. Weitere Demonstrationen sollen nun in ganz Österreich folgen.
Bereits zuvor hatte die Landsmannschaft zweisprachige Ortsnamen von der tschechischen Regierung gefordert. Die Regierung in Prag wies die Forderungen zurück.
In Tschechien leben heute noch etwa 50.000 tschechische Staatsbürger deutscher Nationalität.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!