16.05.2002
Erste europäische Behörde in Dresden
(DTPA/MT) DRESDEN: Seit gestern (15.05.02) gibt es in Dresden erstmals eine europäische Verwaltungseinrichtung. Das gemeinsame Sekretariat des Kooperationsraumes "Mitteleuropäischer, Adria-, Donau und südosteuropäischer Raum" hat seinen Sitz in der sächsischen Landeshauptstadt bezogen. Die Einrichtung ist die zentrale Anlaufstelle für Städte und Gemeinden aus 18 europäischen Staaten, die sich um Fördermittel bewerben.
Die Bundesregierung sei stolz, dass sich die europäischen Partnerstaaten auf Dresden als Standort verständigt haben, meinte der Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen Henner Wittling bei der Eröffnung. Dresden beherberge damit eine wichtige europäische Behörde.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!