20.09.2013
Fachexkursion: Weißtanne
(DTPA/MT) DÖRFEL/LAUTER: Am 26. September laden der Staatsbetrieb Sachsenforst in Eibenstock und das Naturschutzzentrum Erzgebirge zu einer informativen Exkursion zum Thema "Weißtanne – Perspektiven im Klimawandel" ein. Die Veranstaltung findet im Rahmen des deutsch-tschechischen Projektes "Erzgebirgsnatur Schritt für Schritt" statt und wird durch die EU gefördert.
Noch im 16. Jahrhundert war jeder 3. Baum im Erzgebirge eine Weißtanne. Heute steht sie in Sachsen auf der Roten Liste: sie gilt als vom Aussterben bedroht. Nur noch ca. 2.000 Altbäume wachsen hierzulande, allein 274 davon stehen im Forstbezirk Eibenstock. Durch den Klimawandel kommt es zu einer erneuten Veränderung in der Baumartenzusammensetzung. Für die Weißtanne ist dies eine Chance, da sie eine hohe Standortsvariabilität aufweist und vor allem längere Trockenperioden gut übersteht. Neben der Rotbuche ersetzt sie damit zum Teil die risikoreiche Fichte im Erzgebirge.
Die Exkursion zeigt verschiedene Aspekte der Wiedereinbringung der Weißtanne und weist auf Besonderheiten der großartigen Baumart hin. Die Veranstaltung richtet sich an Waldbesitzer und interessierte Naturfreunde und wird geführt von Stephan Schusser, Leiter des Forstbezirks Eibenstock. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Für weitere Informationen und Rückfragen steht Claudia Pommer, Tel. 03733 562920, zur Verfügung. (Bildquelle: Naturschutzzentrum Erzgebirge)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2013 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!