13.05.2002
Sächsisch-böhmische Floßbesatzung auf Elbtour
(DTPA/DH) MEIßEN/LITOMERICE: Ein 19 Meter langes und sechs Meter breites Holzfloß und seine rund 20-köpfige deutsch-tschechische Besatzung sind am Sonntag vom nordböhmischen Litomerice (Leitmeritz) aus zu ihrer nahezu einwöchigen Elbreise ins sächsische Meißen aufgebrochen.
Wie der Sender Radio Praha berichtet, will die Floßbesatzung mit ihrer Fahrt insbesondere darauf aufmerksam machen, dass die Elbe lediglich für Flöße sicher schiffbar ist, sagte stellvertretender Bürgermeister der Stadt Litomerice, Antonín Teuber. Darüber hinaus steht diese Aktion im Zeichen der Städtepartnerschaft zwischen Litomerice und Meißen.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!