22.08.2013
Einbrecher flüchten über nahe Grenze
(DTPA/MT) BAD BRAMBACH: Ein Einfamilienhaus in Bad Brambach war in der Nacht zu Mittwoch (21.08.) Ziel dreister Einbrecher. Während die Hauseigentümer im Obergeschoss schliefen, hebelten die Unbekannten ein verschlossenes Kellerfenster auf. So gelangten die Einbrecher ins Haus und durchsuchten sämtliche Räume bis auf das Schlafzimmer. Mit einem Fernsehgerät und einer Geldbörse, in der sich Personaldokumente, EC-Karte und Bargeld befanden, verließen sie unbemerkt das Haus.
Am Morgen bemerkte der 57-jährige Hausherr den Schaden, der sich auf über 2.000 Euro summierte. Die Ermittler setzten einen Fährtensuchhund ein, der eine Spur bis zur nahen deutsch-tschechischen Grenze verfolgte. Daraufhin wurde die tschechische Polizei verständigt, die mit einem Diensthund der Fährte bis zu einer Kläranlage folgte. Hier verlor sich die Spur ohne weitere Feststellungen.

Copyright © 2013 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!