28.09.2000
Suche nach dem Bernsteinzimmer geht weiter
(DTPA/DH) MOST: Der deutsche Schatzsucher Helmut Gaensel sucht nun wieder im Erzgebirge nach dem verschollenen Bernsteinzimmer.
Die Arbeiten sollen im Städtchen Hora Svate Kateriny im nordböhmischen Landkreis Most beginnen, melden Radio Praha und regionale Tageszeitungen in Most.
Gaensel musste vor zwei Jahren eine Zwangspause einlegen, da es zu Streitigkeiten mit tschechischen Behörden gekommen war. Laut Gaensel würde der Aufschub der Sucharbeiten vor allem der Gemeinde selbst schaden, da diese um die Finanzquelle aus dem Tourismussektor käme.
Anlässlich des Spatenstichs hatte Gaensel angekündigt, den Stollen im Erzgebirge mit 20 Experten untersuchen zu lassen, sobald alle Genehmigungen vorliegen.
Das Bernsteinzimmer wurde während des 2. Weltkrieges durch Soldaten der Wehrmacht in der Nähe von Sankt Petersburg gestohlen. Ursprünglich schenkte sie der Preussische Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. dem russischen Zaren Peter dem Grossen. Bis zum Frühjahr 1945 war das Bersteinzimmer im damaligen Königsberg versteckt gewesen.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!