28.06.2013
"Singen wir heut mit einem Mund ..."
(DTPA/MT) BEIERFELD: Zu einem Konzert wird am Sonnabend (29.06.), 15 Uhr in der Peter-Pauls-Kirche Beierfeld eingeladen.
Eine der ältesten Klammern zwischen Böhmen und Sachsen ist das revolutionäre protestantische Gesangbuch der böhmischen Brüder. Daraus und aus der liturgisch-konzertanten Kirchenmusik dieser Zeit sowie späterer musikalisch-gesellige "Zeitzeugen" diesseits und jenseits des Erzgebirgskammes bieten der Mechoria Frauenchor aus Erfurt unter Leitung von Andreas Korn,
das CONVIVIUM MUSICUM CHEMNICENSE unter Leitung von Hans-Hermann Schmidt, die Kantoreien aus Grünhain und Beierfeld unter Leitung der Kantoren Frank Thiemer bzw. Ernst-Christian Kreuzritter ein Programm unter dem Motto Böhmen und Sachsen "Singen wir heut mit einem Mund ...".
Es erklingen musikalische Weisen u.a. aus dem New Gesängbüchlein der Böhmischen Brü-der (1531) und Annaberger Chorbüchern mit Chor- und Instrumentalmusik von M. Weisse, P.J. Vejvanowsky, Chr. Demantius, CI. Thieme, M. Praetorius, Chr. Graupner.
Eingebunden in das Programm ist eine erste Klangprobe der vom Vogtländischen Orgelbau Thomas Wolf aus Limbach restaurierten Donati-Orgel durch Kantor Ernst-Christian Kreuzritter.
Der Eintrittspreis für das vom Kulturhistorischen Förderverein Beierfeld e.V. organisierte Konzert beträgt für Erwachsene 12 Euro und für Kinder bis 12 Jahre 4 Euro.
Nach dem Konzert wird zu einem offenem Singen und einem vom Verein selbst ausgerichteten Essen in den Pfarrgarten eingeladen.
Die Veranstaltung in der Peter-Pauls-Kirche ist Teil des deutsch-tschechischen Projekts "Kultursommer 2013", zu welcher auch Gäste aus Tschechien erwartet werden.

Copyright © 2013 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!