02.05.2002
Tschechien wichtigster Handelspartner im Osten
(DTPA/DH) WIESBADEN: Deutsche Unternehmen exportierten im Jahr 2001 Waren im Wert von 14,9 Mrd. Euro in die Tschechische Republik und importierten Güter für 14,5 Mrd. Euro. Das teilt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden heute mit. Gegenüber dem Vorjahr waren dies Zuwächse von 12,7% bzw. 16,7%. Damit war die Tschechische Republik im Jahr 2001 gemessen am Außenhandelsumsatz (Einfuhr und Ausfuhr) wichtigster Handelspartner Deutschlands in Mittel- und Osteuropa. Auf den weiteren Plätzen folgen Polen, Russland und Ungarn.
Deutschland ist aus tschechischer Sicht seit mehreren Jahren der mit Abstand wichtigste Außenhandelspartner. So lieferte die Tschechische Republik in den vergangenen Jahren regelmäßig rund 40% ihrer Exportprodukte nach Deutschland und bezog aus Deutschland rund ein Drittel aller Importwaren.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!